Schlagwort-Archive: Vorspeise

Grünspargel im Ofen

Zutaten:
500 g grüner Spargel
20-30 Cherry-Tomätchen, halbiert
Olivenöl
Kräutersalz
Grana padano (Parmesan)
Balsamico-Essig

Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Spargeln waschen, die Enden grosszügig mit einem scharfen Messer entfernen und in einem grossen Topf mit kochendem Wasser einige Minuten blanchieren.

Anschliessend die Spargeln abtropfen lassen, in eine geölte Gratinform legen und mit Kräutersalz massvoll bestreuen.
Die halbierten Cherry-Tomätchen darüber geben, die beiden Gemüse grosszügig mit Olivenöl beträufeln und mit Grana padano oder geriebenem Parmesan bestreuen.

Während ca 20 Minuten bei 220 Grad im vorgeheizten Ofen backen. Vor dem Servieren mit Balsamico-Essig beträufeln.

Das Gericht eignet sich ausgezeichnet als warme Vorspeise.

 

Wassermelonensalat mit Heidelbeeren, Feta und Minze

Zutaten (für 4 Personen):
½ Wassermelone (600 g Fruchtfleisch ohne Kerne)
100 g Feta, klein gewürfelt oder zerbröselt
100 g Heidelbeeren
Eine Handvoll frische Minzenblätter, fein geschnitten
2 Esslöffel Olivenöl
2 Esslöffel weissen Balsamico-Essig
Ein paar Tropfen Zitronenöl oder Zitronensaft
Evtl. etwas schwarzen Pfeffer

 Zubereitung:
Die Wassermelone waschen, trocknen und halbieren.
In 1,5 cm grosse Würfel schneiden (die ungleichmässigen Stücke in den Mund stecken und geniessen)…
Die Melonenwürfel in eine Schüssel geben und mit Balsamico-Essig, etwas Zitronenöl und Olivenöl beträufeln. Nach Belieben mit etwas schwarzem Pfeffer würzen. Die Fetawürfelchen einrühren und die zerzupften Minzenblättchen darüber streuen.

Gekühlt als erfrischende Vorspeise servieren.

Blumenkohl-Salat mit Tomaten, Lattich, Kapern und Dill

Zutaten:
1 kleiner Blumenkohl, in Röschen zerteilt
1 Esslöffel frischer Dill, gehackt
Einige Blätter Baby-Lattich, etwas zerpflückt
20 Cherry-Tomätchen, halbiert

Dressing:
2 Esslöffel Kapern, abgetropft und zerstossen
1 Esslöffel körniger Senf
3 Knoblauchzehen, gepresst
2 Esslöffel Essig
4 Esslöffel Olivenöl
Salz und schwarzer Pfeffer

 Zubereitung:
Die Blumenkohlröschen in kochendem Salzwasser 5-10 Minuten garen. In ein Sieb abgiessen und kalt abschrecken. In eine grosse Schüssel geben und noch lauwarm mit dem Dressing, dem Dill, den Lattichblättern und den Tomaten sorgfältig vermischen und abschmecken. Eine Weile ziehen lassen und dann servieren.

 

Gebratener Grünspargel an Salsa Romesco

Zutaten (4 Portionen):
600 – 800 g Grünspargel
4 Esslöffel Balsamico-Essig
1 Esslöffel Olivenöl
Salz und Pfeffer

Die Romesco-Sauce am Vortag zubereiten und kalt stellen.
Mit diesem Link kommen Sie zum Rezept.

Grünspargel waschen und die holzigen Enden grosszügig weg schneiden.
In einer Pfanne Wasser zum Kochen bringen und leicht salzen.
Die Spargeln hineinlegen und während 2-3 Minuten bissfest blanchieren (Dauer erst ab dem sprudelnden Kochen rechnen, da das Wasser nach dem Einlegen der Spargeln abkühlt).
Spargeln in ein Sieb geben, kalt abbrausen und abtrocknen.
Eine leicht geölte Grillpfanne stark erhitzen und die Spargeln portionenweise 1 Minute auf jeder Seite braten, bis sich dunkle Streifen abzeichnen.

Die Spargeln auf passenden Tellern anrichten und mit Balsamico-Essig, Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. Einen Tupfer Salsa Romesco neben oder unter die Spargeln geben.
Mit frischem Weissbrot oder einer Ciabatta servieren.

Das Titelbild und weitere Spargelbilder bei Venetian Red.

Waldorf-Salat – ein beliebter Klassiker

Der Waldorf-Salat wurde Ende des 19. Jahrhunderts in New York im Hotel Waldorf, dem Vorläufer des Hotels Waldorf-Astoria, kreiert, allerdings noch ohne Walnüsse. Heute gehört die Version mit Walnüssen zu den Klassikern der Salatküche. 1896 erschien das Rezept für Waldorfsalat im Kochbuch The Cook Book by Oscar of the Waldorf von Oscar Tschirky, der zu dieser Zeit Maître d’hôtel bei Waldorf war.

Zutaten (für 4 Personen):
3 Stangen Staudensellerie, geschnitten
4 Mini-Lattich-Stauden, grob geschnitten
2 kleine rotschalige Äpfel, gewürfelt
150 g frische Ananas, gewürfelt
40 g Walnusskerne, gebrochen
Mayonnaise
Sauerrahm
1 Zitrone, Saft
Salz und Pfeffer

Staudensellerie waschen, putzen, evtl. entfädeln und die Blätter zur Seite stellen. Die Stangen fein schneiden und in eine Schüssel geben.
Äpfel vierteln, entkernen, in kleine Spalten oder Würfel schneiden. Mit Zitronensaft begiessen und zum Sellerie geben.
Walnüsse grob zerstossen (in einem Plastic-Sack) und zur Seite stellen.

Mayonnaise mit Sauerrahm, Salz und Pfeffer verrühren und zur Apfel-Selleriemischung geben. Die Walnüsse einrühren.
Nun den geschnittenen Mini-Lattich, die Ananas-Stücke und das geschnittene Selleriegrün unterheben.
In Glasschalen servieren.

Bild: Hotel Waldorf-Astoria 1899 von Wikimedia.Commons