Tag Archives: Virginal

Muselar

Video von anthony223

Das Muselar (flämisches Virginal) gehört zur Familie der kleinen Kielklaviere. Im Unterschied zum Virginal befindet sich die Tastatur jedoch auf der rechten Seite des Instruments. Diese Anordnung hat nicht nur ästhetische, sondern vor allem klangliche Auswirkungen:
Im Unterschied zu den eher obertönig hell klingenden Virginalen zeichnen sich Muselare durch einen dunkleren, sehr warmen, lautenähnlichen Klang aus. So werden die Werke von Komponisten wie William Byrd, Dr.John Bull, Samuel Scheidt, Martin Peerson, Juan Bautista José Cabanilles oder Jan Pieterszoon Sweelinck zu ganz neuen Klangerlebnissen.
Muselare wurden in den Niederlanden und in Nordeuropa gefertigt und gehörten im 16. und 17. Jahrhundert zu den beliebtesten und weit verbreiteten häuslichen Tasteninstrumenten. Ab dem 18. Jahrhundert gerieten sie wie alle ihre Schwesterinstrumente außer Mode und in Vergessenheit. Nachbauten dieser Instrumente lassen die faszinierende Klangvielfalt dieser Welt neu erleben.
(Quelle: Gemeinde Gersheim)

Das Muselar bei orgelART