Schlagwort-Archive: vegetarisch

Zucchetti Frittata

Olivenöl
1 Zwiebel, fein geschnitten
3 Zucchetti, in sehr feine Scheiben geschnitten
5 Eier
Salz und schwarzer Pfeffer

frittata2Die geschnittenen Zwiebeln 5-7 Minuten in einer kleinen Pfanne im Olivenöl anbraten, bis sie etwas karamellisieren. Zur Seite stellen.
Die Eier mit Salz und Pfeffer verrühren.
Die fein geschnittenen Zucchetti-Scheiben in einer grossen beschichteten Pfanne im Olivenöl 8-10 Minuten andünsten. Die Zwiebeln beifügen, alles gut mischen. Die Hitze herunterschalten und die geschlagenen Eier darüber giessen. Mit einem Spachtel die Eiermasse gut über dem Gemüse verteilen
(siehe Bild).

frittataDie Masse bei mittlerer Hitze stocken und weiter braten lassen, bis alles goldgelb wird (evtl. Deckel aufsetzen).
Zum Servieren die Frittata auf eine Platte stürzen.

Rezept-Download (PDF)

 

Gemüse-Tajine mit Couscous

Tajine (sprich Daschin) ist ein langsam gegarter Eintopf der marokkanischen Küche.

 Sud 
2 Esslöffel Olivenöl
4 rote Zwiebeln, in Streifen
6 Knoblauchzehen, in Scheibchen
1 Zimtstange, halbiert
1 Esslöffel Paprika
1 Brieflein Safran
1/2 Teelöffel Cayennepfeffer
1/2 Teelöffel Ingwerpulver
1/2 Teelöffel Kreuzkümmel

Alles miteinander verrühren und in einer grossen Pfanne dämpfen.
Wenn es gut duftet und schön warm ist,

800 ml Bouillon
1 Teelöffel Salz
schwarzen Pfeffer
2 Thymianzweiglein
3 Esslöffel Tomatenpüree

dazugeben, alles aufkochen, dann Hitze reduzieren und
ca 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Gemüse
6 Karotten
1/2 Sellerie
2 rote Peperoni
2 kleine Auberginen
3 kleine Zucchini

in grosszügige Stücke schneiden, in den Sud geben, zugedeckt
ca 15 Minuten köcheln lassen.

300 g Kürbis, grosse Würfel
2 Tomaten, geviertelt
1 Büchse Kichererbsen
60 g Rosinen
1 Bund glatte Petersilie (persil plat)

beigeben, zugedeckt auf kleinem Feuer weitere
15-20 Minuten köcheln lassen.

Etwas Harissa (marokkanische Chilipaste) zur Sauce mischen und/oder separat dazu servieren.

Couscous
500 g Couscous nach Vorschrift auf dem Paket zubereiten

Zum Essen wird die Tajine in der marokkanischen Küche auf den Tisch gestellt und die Gäste bedienen sich direkt aus dem Gefäß.
Ich serviere das Gemüse-Tajine und Couscous getrennt.

 Rezept-Download (PDF)

Indischer Kichererbsen-Salat

Originalrezept von Rolf Hiltl
Meine Variante:

1 Büchse Kichererbsen
1 Esslöffel Olivenöl
2 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
1 Teelöffel Korianderpulver
1 Teelöffel Madras-Curry mild
2 Teelöffel Kurkuma
1 Teelöffel Salz
50 ml Wasser
2 Karotten
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
180 g Nature-Yoghurt
1 Esslöffel Mayonnaise
1 Esslöffel Senf
Etwas Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Die Kichererbsen abgiessen.
Das Öl etwas erhitzen und den Kreuzkümmel darin dünsten, bis es aromatisch duftet.
Die Pfanne von der Herdplatte ziehen und die restlichen Gewürze dazu mischen. Kurz dünsten, rasch mit dem Wasser ablöschen, damit die Gewürze nicht bitter werden.
Die Karotten schälen und fein raffeln. Zusammen mit der gehackten Zwiebel, dem Yoghurt, der Mayonnaise und dem Senf zu den Kichererbsen geben. Alles gut mischen. Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Ca 30 Minuten ziehen lassen. Mit Fladenbrot servieren.

Schnelles Curry

Mit Huhn resp. Schweinefleisch oder vegetarisch mit weissen Bohnen

Olivenöl
4 Knoblauchzehen, in Scheibchen
1 – 2 Zwiebeln, grob geschnitten
400 g Huhn oder Schweinefleisch oder 1 Büchse weisse Bohnen
2 Kochbananen, in 2 cm grosse Stücke geschnitten
6 getrocknete Aprikosen, grob gewürfelt
1/2 Teelöffel Kümmelpulver
1 Teelöffel Garam Masala
1/2 Teelöffel Kurkuma
1 Teelöffel Korianderpulver
1 Teelöffel scharfen Curry
1 Teelöffel milden Curry
2 Esslöffel Tomatenpüree
Etwas Senf
3 – 5 dl Bouillon
Salz, Pfeffer, Chilipulver nach Belieben
2 Esslöffel Double Crème

Geschnittene Zwiebeln und Knoblauch 5 Minuten dünsten.
Fleisch beigeben, 5 Minuten mitbraten.
Alle Gewürze beifügen und gut umrühren, mit etwas  Bouillon ablöschen. Tomatenpüree und Senf unterrühren. Kochbananen und Aprikosen beifügen.
Für die vegetarische Variante die weissen Bohnen zugeben, vorsichtig unterrühren, damit sie nicht platzen.
10 Minuten leise köcheln lassen. Die Sauce muss cremig sein, evtl. noch etwas Bouillon beifügen.
Zum Schluss den Doppelrahm hinzufügen.

Mit Reis servieren.