Schlagwort-Archive: Schokoladekuchen

Schokoladecake Délice

Zutaten (für Cakeform von 30 cm):
150 g Butter, flüssig, abgekühlt
200 g Puderzucker
5 Eigelbe
200 g Crémant Schokolade (schwarz), zerbröckelt
1 Teelöffel lösliches Kaffeepulver
3 Esslöffel Wasser
3 Esslöffel Kirsch
5 Eiweisse
1 Prise Salz
200 g gemahlene Mandeln
70 g Paniermehl
½ Päckchen Backpulver 

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Die flüssige oder sehr weiche Butter mit dem Puderzucker und den Eigelben verrühren, bis die Masse hell ist.
Schokoladestücke und Kaffeepulver mit dem Wasser schmelzen. Glattrühren und mit dem Kirsch in die Masse rühren.
Eiweisse mit Salz steif schlagen.
Die Hälfte des Eischnees unter die gerührte Masse ziehen.
Geriebene Mandeln, Paniermehl und Backpulver miteinander vermischen und lagenweise mit dem restlichen Eischnee vorsichtig darunterziehen.

Während 50 – 60 Minuten auf der untersten Rille des Backofens backen.

Den Cake 1 bis 2 Tage vor dem Servieren durchziehen lassen.

Weihnächtlicher Blitz-Schokolade-Kuchen

Ein Tassenkuchen aus der Mikrowelle
Wenn unerwartet Besuch kommt …

Eine Backmischung für den Vorrat
Aus dieser Backmischung lässt sich im Nu ein weihnächtlich duftender Tassenkuchen zaubern:

Zutaten für die Backmischung:
290 g Zucker
10 g Vanillezucker (1 Päckchen)
360 g Weissmehl
2 gehäufteTeelöffel Lebkuchenmischung (Pulver)
1 Päckchen Backpulver (15 g)
6 Esslöffel ungesüsstes Kakaopulver
160 g dunkle Schokolade-Würfel (1 Paket)
140 g helle Schokolade-Späne

Die Zutaten in einer grossen Schüssel gut miteinander vermischen.
Zur Aufbewahrung in ein dicht schliessendes Einmachglas (1,5 Liter) geben.

Zubereitung für 1 (normal grosse Tee-) Tasse:
2 gehäufte Esslöffel (65 – 70 g) der Mischung in eine kleine Schüssel geben und mit 3 1/2 Esslöffel Milch sowie 1 Esslöffel hellem Rapsöl (oder ein anderes geschmacksneutrales Öl) mit einer Gabel gut verrühren. Den Teig ohne zu Kleckern in eine Tasse giessen.
Bei 600 Watt 1 1/2 Minuten in der Mikrowelle backen und noch warm servieren.
Innen ist der Tassenkuchen stellenweise leicht flüssig (Schokolade-Würfel) und ansonsten luftig und locker gebacken.

Torta „Luna rossa“

Schokoladentorte mit Bitterorange

Zutaten:
130 g Butter
2 Eier
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
130 g Schwarze Schokolade
1 Glas Bitterorangen-Konfitüre (ca 300 g)
1,5 dl Orangensaft mit Fruchtanteil
60 g Mehl
60 g Maizena (Mais- oder Kartoffelstärkepulver)
1/2 Päckchen Backpulver
1 gute Prise Salz
Nach Belieben Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Backofen auf 175 Grad vorheizen.
Springform (26 cm) mit Backtrennpapier belegen und einbuttern.

Butter in einer Pfanne erwärmen, Schokolade in kleinen Stücken einrühren und schmelzen lassen.
Die flüssige Masse in eine grosse Teigschüssel giessen. Zucker, Vanillezucker, Salz und Bitterorangen-Konfitüre unterrühren.
Die verrührten Eier sowie den Orangensaft hinzufügen.
Am Schluss das Mehl mit dem Maizena und dem Backpulver vermischt unterziehen.

Den Teig in die vorbereite Backform geben und während 40-45 Minuten bei 175 Grad backen.

Mit Puderzucker bestäubt oder mit Schokolade-Kuvertüre überzogen servieren.