Tag Archives: Schnellrezept

Croque Monsieur Mmh!

Zutaten für 4 Portionen:
4 frische Eier
4 Teelöffel Crème fraîche
1 Scheibe Beinschinken
4 Toastscheiben
Etwas geriebenen Käse
Salz, Pfeffer

Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Muffinblech bereitstellen.

Aus den Toastscheiben mit einem geeigneten Glas oder Metallbecher 4 passende Rondellen stechen.
Aus dem restlichen Toast mehrere ca 2 cm breite Streifen schneiden.
Die 4 Toastrondellen in die Muffindellen legen und mit den Streifen den Rand bilden.

 

 

Diese Nestchen mit je 1 Teelöffel Crème fraîche versehen und 1 kleines Stück Schinken darauf legen.
Nun das frische Ei vorsichtig hinein fliessen lassen, mit etwas geriebenem Käse bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Während ca 10 Minuten bei 200 Grad in der Ofenmitte backen.

Serviervorschläge:
Als kleine Zwischenmahlzeit
Als Entrée in die Mitte eines gemischten Blattsalats setzen
Als genüssliches Frühstück (mindestens 2-3 Croques natürlich…)

Heidelbeerkuchen

Zutaten:
1 Blätterteig rund
300 g Heidelbeeren
2 Eier
2 dl Vollrahm
4 Esslöffel Zucker
1 Päckchen Vanillezucker Bourbon
3 Esslöffel geriebene Mandeln
Puderzucker zum Bestreuen

Backofen auf 220 Grad vorheizen.heidelbeer2
Den Teig samt Pergament in die runde Backform geben und mehrmals einstechen.
Eier, Zucker, Vanillezucker und Rahm miteinander verschlagen.
Den Teigboden mit den geriebenen Mandeln bestreuen, die Heidelbeeren darauf verteilen und den Eier-Rahm-Guss sorgfältig darüber giessen.

Während 25-30 Minuten bei 220 Grad backen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Weihnächtlicher Blitz-Schokolade-Kuchen

Ein Tassenkuchen aus der Mikrowelle
Wenn unerwartet Besuch kommt …

Eine Backmischung für den Vorrat
Aus dieser Backmischung lässt sich im Nu ein weihnächtlich duftender Tassenkuchen zaubern:

Zutaten für die Backmischung:
290 g Zucker
10 g Vanillezucker (1 Päckchen)
360 g Weissmehl
2 gehäufteTeelöffel Lebkuchenmischung (Pulver)
1 Päckchen Backpulver (15 g)
6 Esslöffel ungesüsstes Kakaopulver
160 g dunkle Schokolade-Würfel (1 Paket)
140 g helle Schokolade-Späne

Die Zutaten in einer grossen Schüssel gut miteinander vermischen.
Zur Aufbewahrung in ein dicht schliessendes Einmachglas (1,5 Liter) geben.

Zubereitung für 1 (normal grosse Tee-) Tasse:
2 gehäufte Esslöffel (65 – 70 g) der Mischung in eine kleine Schüssel geben und mit 3 1/2 Esslöffel Milch sowie 1 Esslöffel hellem Rapsöl (oder ein anderes geschmacksneutrales Öl) mit einer Gabel gut verrühren. Den Teig ohne zu Kleckern in eine Tasse giessen.
Bei 600 Watt 1 1/2 Minuten in der Mikrowelle backen und noch warm servieren.
Innen ist der Tassenkuchen stellenweise leicht flüssig (Schokolade-Würfel) und ansonsten luftig und locker gebacken.

SPAGHETTI ALLA CARBONARA

Spaghetti nach Köhlerart

Zutaten:
500 g dünne Spaghetti
1 grosse Zwiebel, fein geschnitten
150 g Speck (oder Pancetta oder Rohschinken), grob geschnitten
3 Esslöffel Butter
2 Eier
100 g Parmesan, gerieben
Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
Tiefe Teller (Pastateller) erwärmen.
Zwiebel und Speck in Butter goldgelb braten. Warm stellen.
Die Eier mit dem geriebenen Parmesan, Salz und schwarzem Pfeffer in einer Schüssel verschlagen. Zur Seite stellen.
Die Spaghetti in ca 8 – 12 Minuten „al dente“ kochen, abgiessen und wieder zurück in die noch warme Pfanne legen. Darin mit der Eier-Parmesan-Mischung verrühren und portionenweise in die vorgewärmten Teller geben. Die Speck-Zwiebelmischung darüber verteilen und mit schwarzem Pfeffer bestreut servieren.

Kürbis-Marroni-Suppe

Schnellrezept im Dampfkochtopf

Zutaten (für 4 Personen):
600 g Kürbis, geschält und gewürfelt
2 Zwiebeln, grob geschnitten
200 g Marroni-Püree
2 dl Weisswein
2-3 dl Gemüsebouillon
Salz
Schwarzer Pfeffer
Muskatnuss
Origano (getrocknet)
Kürbiskernöl
Frischer Kerbel zur Dekoration

Zubereitung:
Die Zwiebeln im Dampfkochtopf in Olivenöl andünsten und die Kürbisstücke beifügen. Mit Weisswein ablöschen und die Bouillon hinzugeben.
Während 10 Minuten auf Stufe 2 garen, den Dampfkochtopf mit kaltem Wasser abkühlen, öffnen und das Gemüse mit dem Stabmixer pürieren.
Das Marronipüree gut unterrühren. Evtl. mit etwas zusätzlicher Bouillon zu einer suppigen und geschmeidigen Konsistenz verrühren.
Kräftig mit Salz, schwarzem Pfeffer, Muskatnuss und Origano würzen.

In vorgewärmte Suppentassen geben, mit einigen Tropfen Kürbiskernöl und etwas frischem Kerbel dekoriert servieren.