Schlagwort-Archive: Quiche

Spinatquiche


Zutaten:

1 Fertig-Kuchenteig
1 Esslöffel Butter
1 Esslöffel Olivenöl
4 Schalotten, fein gehackt
3  Knoblauchzehen, gepresst
150 g Speckwürfelchen oder  in Streifen geschnittene Pancetta
400 – 600 g tiefgekühlter Blattspinat
4 Esslöffel Semmelbrösel
Grana padano zum Bestreuen

Für den Guss:
3 dl  Rahm
2 Eier
Salz und Pfeffer
Muskat
100 g  geriebenen Gruyère-Käse

Zubereitung:
Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Den tiefgekühlten Spinat mit  etwas Wasser in der Pfanne auftauen lassen, dann in einem Sieb ausdrücken.
In der Zwischenzeit die Speckwürfelchen (oder die geschnittene Pancetta) zusammen mit den Schalotten und dem Knoblauch in der Butter-Öl-Mischung  andämpfen.  Wenn Zwiebeln und Speckwürfel glasig sind, den ausgepressten Spinat dazu geben und einige Minuten mitdämpfen. Anschliessend etwas abkühlen lassen.

Den Guss  zubereiten und alle Zutaten gut miteinander verrühren.

Ein rundes Backblech  mit dem Teig auf Pergament belegen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und den Teig anschliessend mit den Semmelbröseln bestreuen.
Nun die Spinatmischung gleichmässig auf dem Teigboden verteilen und den Guss darüber geben. Zum Schluss mit Grana padano bestreuen.

Während ca 30 Minuten bei 220 Grad auf der untersten Backofenschiene backen.

 

Bunte Peperoni-Quiche

Zutaten:
1 runder Blätterteig (ca 24 cm)
3-4 verschiedenfarbige Peperoni, in feine Streifen geschnitten
2 grosse Tomaten, gewürfelt
1 Zwiebel, in Streifen geschnitten
4 Knoblauchzehen, fein geschnitten
(100 g Speck oder Schinken oder Salsiccia, klein gewürfelt)
3 Eier
2 Esslöffel Mehl
1,5 dl Vollrahm
1 Esslöffel Tomatenpüree
2 Esslöffel Origano (getrocknet)
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:
Backofen auf 220 Grad vorheizen.
Ein rundes Backblech mit dem Teig auf Pergament belegen und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Kühl stellen.

Die geschnittenen Peperoni, Zwiebel und Knoblauch miteinander 5-10 Minuten in Olivenöl anbraten. Die Tomatenstücke sowie die Fleischwürfelchen  beifügen und kurz mitbraten. Vom Herd nehmen, Origano unterrühren und etwas abkühlen lassen.
Die Eier mit dem Vollrahm verschlagen und grosszügig Salz und Pfeffer sowie das Tomatenpüree einrühren. Das Mehl hinzufügen.
Das abgekühlte Gemüse hinein geben und die Masse auf den Teig giessen.

Während 25 – 30 Minuten bei 220 Grad backen.
VegetarierInnen lassen einfach die Fleischwürfel weg.

Kartoffel-Käse-Quiche mit Schinken

Zutaten (rundes Blech 32 cm):
1 Packung Kuchenteig (oder Blätterteig)
4 grosse Kartoffeln
1 grosse Zwiebel
200 g Schinken (oder Speck), in kleinen Würfeln
200 g Münster- oder Reblochonkäse (oder Raclettekäse)
2 dl Milch
2 dl Rahm
4 Eier
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Die Kartoffeln in der Schale kochen, abkühlen lassen, pellen und in dünne Scheiben schneiden.
Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Zwiebeln fein hacken und dünsten.

kart-kaese-quicheDen Teig mit dem Pergament in eine Kuchenform legen, einstechen. Die Kartoffelscheiben darauf verteilen und die Zwiebeln darüber geben. Dann die Schinkenwürfel darauf schichten. Schliesslich den in Scheiben geschnittenen Käse darüber verteilen.
Rahm, Milch und Eier miteinander verquirlen, mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss würzen. Die Mischung auf die Kuchenfüllung giessen.

Im Backofen während 35-40 Minuten backen, bis die Quiche schön goldbraun ist.