Schlagwort-Archive: Ostern

Kalte Marsala-Crème zur Oster-Colomba

Ein klassisches italienisches Rezept

Zutaten:
4 dl Vollmilch
1 dl Rahm
3 Eigelb
2 Eier ganz
150 g Zucker
2 gestrichene Esslöffel Maispulver (Maizena)
1 Päckchen Vanillezucker Bourbon
2 dl Marsala

Eier, Zucker und Vanillezucker miteinander in einer Chromstahlpfanne verschlagen, Milch und Rahm dazu giessen, Maizena hinzufügen, alles gut miteinander verrühren. Zum Schluss den Marsala einrühren.
Die Masse zur Rose „kochen“, d. h. bis vor den Siedepunkt bringen: Die Crème darf nicht kochen, sonst gerinnen die Eier und die Masse wird körnig. Deshalb wird die Crème unter dauerndem Rühren und Schlagen solange erhitzt, bis sie dick wird.
Die fertige Crème kalt stellen und immer wieder umrühren, damit sich keine Klumpen bilden.

Diese Creme mit Marsala ist die perfekte Ergänzung für Pandoro, Panettone oder Colomba. Sie kann warm oder kalt serviert werden.

Osterfladen nach Mamma Bruna

Altes Basler-Rezept aus der Konzilszeit, nach Lina Lavater-Ramstein, notiert von Bruna Lavater-Bassi

Zutaten:
1 Packung Blätterteig rund
5 dl Vollmilch
1 dl Rahm
1 Prise Salz
3 Esslöffel Maizena
4 Esslöffel Zucker
2 Eier
1 Bio-Zitrone, geriebene Schale
1 Handvoll Rosinen
100 g fein geriebene weisse Mandeln (ohne Schale) 

Zubereitung:
Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Milch und Rahm zusammen mit einer Prise Salz und Maizena unter Rühren erhitzen. Sobald ein dicklicher Brei entsteht, den Zucker darunterziehen. Unter Rühren ca 4 Minuten köcheln lassen.
Pfanne vom Herd ziehen, etwas abkühlen lassen und 2 zerschlagene Eier unterrühren. Zitronenschale und eine gute Handvoll Rosinen sowie die geriebenen weissen Mandeln beifügen.

Die Masse auf das mit dem Blätterteig auf Backtrennpapier vorbereitete runde Backblech giessen, glatt streichen, leicht mit Zucker bestreuen und mit Butterflöckchen belegen.
Den Blätterteigrand möglichst hochziehen, weil der Fladen während des Backens aufgeht. Erst beim Abkühlen lässt er sich wieder zusammen.

Bruna-Osterfladen2Ca 30 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun gefleckt ist (laut Mamma Bruna: „Wie ein Ozelot aussieht“).

Mit Puderzucker bestäubt (lauwarm) servieren – ein Gedicht!

Bruna-Osterfladen3