Schlagwort-Archive: Mandeln

Portugiesische Mandeltorte

Zutaten
Für den Teig:
150 g Mehl, gesiebt
75 g Butter, gekühlt und in kleinen Stücken
60 g Puderzucker
1 Eigelb
2 Esslöffel Wasser

Für die Füllung
225 g Mandelblättchen
120 g Butter
120 g Puderzucker
4 Esslöffel Milch

Zubereitung
Den Ofen auf 190 Grad vorheizen.
Eine Springform (Durchmesser ca 24 cm) mit Backtrennpapier belegen. Boden und Ränder einfetten.

Für den Teig Mehl, Butterstücke und Zucker mit kühlen Händen zusammen fügen, indem man die einzelnen Ingredienzien zwischen den Fingern zerreibt, bis eine krümelige einheitliche Masse entsteht. Nun das Eigelb und 2 Esslöffel kaltes Wasser hinzu geben und alles miteinander zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Aus dem Teig eine Kugel rollen und diese in die Springformmitte legen. Von der Mitte aus den Teig mit dem Handrücken regelmässig auf dem Boden verteilen und ihn am Rand ca 1 cm hoch und 1 cm breit hoch ziehen. Den Rand mit einer Gabel verzieren.
Das etwas unregelmässige Aussehen ist nach dem Backen verschwunden.

Nun den Teigboden mit einer Gabel einstechen und ihn mit Backtrennpapier bedecken. Das Papier mit einem Deckel oder mit Backbohnen beschweren. Die Form in den Ofen (Mitte) schieben und während 15 Minuten backen. Herausnehmen, das beschwerte Backtrennpapier mit Deckel oder Backbohnen entfernen und die vorgebackene Torte zur Seite stellen.

Während der Vorback-Zeit die Füllung zubereiten:
Die Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze während einigen Minuten rösten, bis leicht goldbraun sind. Zur Seite stellen.
Butter, Zucker und Milch in eine Pfanne geben und bei mittlerer Temperatur erwärmen. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat und die Butter geschmolzen ist, zum Kochen bringen und 1 Minute köcheln lassen. Pfanne vom Herd ziehen und die gerösteten Mandelblättchen hinzufügen und gut mischen.
Zum Schluss die Masse auf den Teig geben.

Während ca 20 Minuten backen, bis die Torte schön goldbraun ist. Warm oder kalt servieren.

 

Salsa romesco

Eine scharfe katalanische Mandelsauce

Zutaten:
2 – 3 Esslöffel geriebene Mandeln
6 Knoblauchzehen
3 Scheiben Zwieback (oder 1 geröstete Scheibe Weissbrot oder einige gesalzene Apéro-Crackers)
2 Fleischtomaten oder 15 Cherrytomätchen
5 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Essig
1 – 2 Esslöffel Harissa (scharfe Paprikapaste)
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die geriebenen Mandeln, zerbrochenen Zwieback- oder Weissbrotscheiben (oder Crackers) zusammen mit dem Knoblauch im Cutter pürieren. Tomaten, Olivenöl und Harissa beifügen und im Cutter gut vermischen. Die Sauce mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Romesco wird zu Fischgerichten, Grillfleisch und gegrilltem Gemüse serviert.

Rhabarber-Mandel-Kuchen mit Johannisbeer-Konfitüre

Zutaten :
1 Blätterteig rund (für Blech 26 cm)
6 Esslöffel Johannisbeer-Konfitüre
600 g Rhabarber
4 Eier, getrennt
100 g Zucker
150 g gemahlene Mandeln
60 g Mehl
200 ml Rahm
1 Teelöffel Zimtpulver
1 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:
Ofen auf 220 Grad vorheizen.
Kuchenblech mit dem Kuchenteig auf Pergament belegen, mit einer Gabel regelmässig einstechen. Die Konfitüre darauf verteilen. Zur Seite stellen.

Rhabarber waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden.
Eigelb, Zucker und Vanillezucker miteinander verrühren, bis die Crème hellgelb wird. Mehl beigeben. Rhabarber, geriebene Mandeln, Rahm, Zimt und Salz unterziehen.

Eiweiss mit dem Backpulver steif schlagen und vorsichtig unter die Rhabarbermasse heben. Die Masse auf dem Teigboden mit der Konfitüre verteilen.

Im Backofen bei 200 – 220 Grad während ca. 40 Minuten backen.

 

Linzer Torte

Zutaten (für eine Springform von ca 26 cm):
200 g Weissmehl
1 Teelöffel Backpulver
125 g Zucker
125 g ungeschälte, gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
125 g Butter
1 Päckchen Vanillinzucker
Etwas Salz
Einige Tropfen Buttermandel-Aroma
1/2 Kaffeelöffel Nelkenpulver
2 Teelöffel Zimtpulver
1 Ei

Für die Füllung:
4-6 Esslöffel Himbeer- oder Johannisbeer-Konfitüre

Zum Bestreichen:
1 Eigelb

Zubereitung:
Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Boden der Springform mit Backtrennpapier auslegen, dann den Rand und den Boden ausbuttern.

Mehl und Backpulver vermischt in die Teigschale geben, in der Mitte eine Vertiefung eindrücken. Zucker, Vanillinzucker, Salz, Bittermandel-Aroma, Zimt- und Nelkenpulver sowie das ganze Ei hineingeben und mit einem Teil des Mehls mittels eines Spatels zu einem dicken Brei verarbeiten. Darauf gibt man die in Stücke geschnittene, kalte Butter und die gemahlenen Nüsse und verarbeitet alle Zutaten von Hand schnell zu einem glatten Teig. Sollte er kleben, stellt man ihn eine Weile kalt.

linzer01Etwas mehr als die Hälfte des Teiges zu einer Kugel formen und in die Mitte der Springform legen. Dann mit dem Handrücken die Kugel bis zum Rand in die Form drücken, dabei einen Rand von 1 cm Höhe und Breite hochziehen. Den Rand mit einer Gabel eindrücken, um ein hübsches Muster zu erzielen.
Der Teigboden wird nun mit der Konfitüre bestrichen.
Der restliche Teig wird zwischen zwei Backtrennpapieren ausgewallt und in 16-20 gleichmässig breite Streifen gerädert oder man sticht hübsche Motive aus (Sterne, Herzen, etc.), die dann über die Konfitüre gelegt und mit dem verklopften Eigelb bestrichen werden.

Die Springform in das untere Drittel des Backofens einschieben und 25 – 30 Minuten bei 180 – 200 Grad backen.
Wenn die Konfitüre in der Mitte der Torte kocht, sollte der Kuchen gar sein.

Die Linzer Torte beim Oberösterreichen Landesmuseum in Linz:
Die Bibliothek des Oberösterreichischen Landesmuseums in Linz besitzt 87 handgeschriebene Kochbücher aus der Zeit von 1646 bis ins 20. Jahrhundert und eine stets wachsende Anzahl von Kochbuchdrucken, erschienen von 1552 bis in die Gegenwart.
Bereits vollständig enthalten und erschlossen sind alle in der Sammlung befindlichen historischen Rezepte zur Linzer Torte. Die daraus entstandene Publikation enthält nicht nur Rezepte, sondern auch Kulturgeschichtliches rund um das Backwerk.

Orangen-Mandel-Kuchen

Zutaten:
1 Blätterteig (für rundes Kuchenblech, ca 30 cm Durchmesser)

Füllung:
2 Bio-Orangen
120 g Butter, flüssig
3 Eier
120 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
200 g Mandeln, gerieben

Glasur:
100 g Puderzucker
3 Esslöffel Orangensaft

Zubereitung:
Backofen auf 220 Grad vorheizen.
Rost im unteren Drittel einschieben.
Den Blätterteig mit dem Pergamentpapier in die Kuchenform legen, den Boden mehrmals einstechen.

Schale einer Bio-Orange abreiben, den Saft beider Orangen auspressen. Butter flüssig werden und etwas abkühlen lassen.
Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz und Orangenschale schaumig rühren. Die flüssige Butter hinzu geben, Mandeln und die Hälfte des Orangensafts einrühren.
Die Masse in die mit Teig ausgekleidete Form füllen.
Bei 220 Grad während 15- 20 Minuten backen, dann auf Unterhitze umstellen und nochmals während 15 Minuten fertig backen.

Den Kuchen auskühlen lassen und ihn auf ein Gitter legen, dann erst die Glasur auftragen.