Schlagwort-Archive: Kümmel

Federkohl mit Karotten und Kümmelrahm

ZUTATEN
600 g Federkohl
Salz
300 g Karotten
1 Zwiebel
2 Esslöffel Butter
1 dl Noilly Prat (oder Martini Bianco)
Pfeffer und Salz
1,5 dl Rahm
1 Teelöffel Kümmelpulver (oder im Mörser zerstossene Körner)

ZUBEREITUNG
Die grünen Blätter des Federkohls mit einem scharfen Messer von den Rippen streifen und waschen.
Salzwasser aufkochen. Die Federkohlblätter hineingeben und 10 Minuten blanchieren.
Danach den Federkohl in ein Sieb abschütten, kalt abbrausen und gut ausschütteln. In Streifen schneiden.

Während der Federkohl kocht, die Karotten schälen und in sehr feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.

In einer Pfanne die Butter erhitzen. Die Zwiebel und die Karottenscheiben darin andünsten. Den  geschnittenen Federkohl beifügen, kurz mitdünsten, dann den Noilly Prat dazu giessen und alles mit Salz sowie Pfeffer würzen. Zugedeckt etwa 5 Minuten dünsten.

Den Rahm und den Kümmel mischen und über das Gemüse giessen. Alles ungedeckt unter gelegentlichem Wenden nochmals 10 Minuten dünsten.

Nach einem Rezept von Annemarie Wildeisen.

Fächerkartoffeln im Ofen mit Kümmel

oder mit Rosmarin und Knobauch

Zutaten (für 2 Personen):
6-8 mittelgrosse Kartoffeln (fest kochend)
50 – 100 g Butter, flüssig
Grobes Meersalz
Schwarzer Pfeffer
Kümmel nach Belieben
(oder gehackten Rosmarin und zerdrückten Knoblauch)

 Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C vorheizen.
Eine Gratinform einbuttern.
Die Butter erwärmen, bis sie flüssig ist. Warmhalten.

Die Kartoffeln schälen, waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.
Dann die Kartoffeln in sehr dünne Scheiben (ca 3 mm) einschneiden, und zwar so, dass sie nicht durchgeschnitten werden und unten noch zusammenhängen.

Am besten legt man dazu die einzelne Kartoffel auf einen tiefen Löffel, der das Durchschneiden verhindert. Oder man legt die Kartoffel zwischen zwei gleich hohe Holzleisten (wird beim Teigausrollen häufig verwendet) oder zwischen zwei chinesische Ess-Stäbchen.

Die eingeschnittenen Kartoffeln nun in die ausgebutterte Gratinform legen und sie mit flüssiger Butter bepinseln, so dass die Einschnitte auch Butter abbekommen.
Die gefüllte Gratinform in den Ofen schieben und die ersten 30 Minuten bei 200 Grad backen.
Nach dieser ersten halben Stunde die Form herausnehmen und die Fächerkartoffeln nochmals mit flüssiger Butter beträufeln. Nun nach Belieben salzen, pfeffern und Kümmel darüber streuen (oder Rosmarin mit Knoblauch).
Wieder in den Ofen schieben und nochmals 20-30 Minuten backen, bis die Kartoffeln schön hellbraun sind.