Schlagwort-Archive: Kaffee

Weisses Kaffee-Parfait

Zutaten:
6 Eigelb
120 g Zucker
1 Vanilleschote zerteilt und ausgekratzt
1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
60 g Kaffeebohnen (Espresso), leicht zerstossen
2 dl Milch
2 dl Schlagrahm
6 Esslöffel Cointreau 

Zubereitung:
Die Milch mit der Vanilleschote und den zerstossenen Kaffeebohnen aufkochen und 2 Minuten köcheln lassen, vom Herd ziehen und ca 15 Minuten ziehen lassen (bis ein Kaffeegeschmack vorhanden ist). Die Milch sollte einigermassen hell bleiben.

Dann die Flüssigkeit in eine Chromstahlpfanne absieben und zur Seite stellen.

Die Eigelb mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen und in die etwas abgekühlte Kaffee-Vanille-Milch in der Chromstahlpfanne einrühren. Dieses Gemisch nun zur Rose kochen d.h. solange unter stetem Umrühren erhitzen, bis sich eine dickflüssige Crème bildet. Die Masse darf nicht kochen! Unter Rühren vom Herd ziehen und 1 Minute weiterrühren, abkühlen lassen. Dann den Cointreau dazugeben, den Rahm steif schlagen und vorsichtig in die Crème unterheben, in hübsche Förmchen einfüllen und zugedeckt einfrieren.

 

Tipp: Dieses Rezept eignet sich nicht dazu, das Parfait an einem Stück zuzubereiten und in Scheiben zu servieren, da das Parfait sehr weich, cremig und zart ist. Die Parfait-Förmchen 5-10 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen. Nach Belieben mit einem Sahnehäubchen und etwas Kakaopulver verzieren.

Falls kein süsser Cointreau beigefügt wird, die Zuckermenge um 20 Gramm erhöhen.

Espresso-Marzipan-Pralinen

Zutaten:
250 g Marzipan weiss
20-30 g Espressopulver gefriergetrocknet
2 Packungen Kuvertüre-Schokolade (hell und/oder dunkel)
Deko-Zucker und Espressopulver

Zubereitung:
Den Marzipan und das gefriergetrocknete Espressopulver in eine Schüssel geben und mit den Händen gut miteinander verkneten.
Die Espresso-Marzipanmasse auf ca 1 cm Dicke rechteckig ausrollen (zwischen zwei Backtrennpapieren).
Die Platte in 1,5 cm breite Streifen und dann in Rauten schneiden. Diese 1 Stunde ruhen lassen.

Die Kuvertüre nach Vorschrift schmelzen und auf 32 Grad abkühlen lassen.
Die Marzipan-Rauten mittels einem Zahnstocher oder einer feinen Metallnadel anstechen, in die Kuvertüre tauchen und auf ein Gitter zum Abtropfen legen.
Vor dem Erstarren der Kuvertüre die Pralinen mit Dekozucker oder Kaffeebohnen aus Schokolade oder mit Espressopulver verzieren.
Man kann sie auch total abtrocknen lassen, dann mit einer Messerspitze etwas flüssiges frisches Eiweiss auftragen und dann die Dekoration applizieren.

Ergibt ca 30 Stück.