Tag Archives: Gemüse

Finocchi brasati

Raffiniert gebratener Fenchel

4 Portionen als Beilage

Zutaten:
2 Fenchelknollen
Knoblauch nach Belieben
1 Stengel Rosmarin

Zubereitung:

  1. Fenchel putzen, halbieren und die Blätter längs zu Streifen schneiden
  2. Das Gemüse, die Knoblauchzehen und den Rosmarinstengel ins heisse Olivenöl geben, salzen und pfeffern
  3. Während rund 30 Minuten bei guter Hitze im eigenen Saft schmoren lassen, immer wieder bewegen
  4. Vor dem Servieren den Rosmarinstengel entfernen

Eine herrliche und geschmacksintensive Beilage, welche man auch als Salat mit etwas mildem Essig servieren kann!

Pizzoccheri mit Zucchini und Kartoffeln

Zutaten (für 4 Personen):
300 g getrocknete Pizzoccheri
450 g Zucchini, gewürfelt
300 g Kartoffeln (festkochend), geschält und gewürfelt
200 g Fontina oder Greyerzer, in kleinen Würfeln
150 g Grana padano gerieben
6 Knoblauchzehen, zerdrückt
Olivenöl
Salz und schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
Den Backofen auf 220°C vorheizen.

Die Pizzoccheri, die gewürfelten Zucchini und Kartoffeln im Salzwasser ca 12 Minuten garen.

Pizzoccheri und Gemüse abgiessen, wieder in die Pfanne geben und mit dem gewürfelten Käse, der Hälfte des geriebenen Käses sowie mit etwas Olivenöl vermengen. Die Masse in eine Gratinform füllen, mit Salz und Pfeffer würzen, den zerdrückten Knoblauch darüber geben und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und im Ofen bei 220 Grad ca 15 Minuten backen.

Federkohl mit Karotten und Kümmelrahm

ZUTATEN
600 g Federkohl
Salz
300 g Karotten
1 Zwiebel
2 Esslöffel Butter
1 dl Noilly Prat (oder Martini Bianco)
Pfeffer und Salz
1,5 dl Rahm
1 Teelöffel Kümmelpulver (oder im Mörser zerstossene Körner)

ZUBEREITUNG
Die grünen Blätter des Federkohls mit einem scharfen Messer von den Rippen streifen und waschen.
Salzwasser aufkochen. Die Federkohlblätter hineingeben und 10 Minuten blanchieren.
Danach den Federkohl in ein Sieb abschütten, kalt abbrausen und gut ausschütteln. In Streifen schneiden.

Während der Federkohl kocht, die Karotten schälen und in sehr feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.

In einer Pfanne die Butter erhitzen. Die Zwiebel und die Karottenscheiben darin andünsten. Den  geschnittenen Federkohl beifügen, kurz mitdünsten, dann den Noilly Prat dazu giessen und alles mit Salz sowie Pfeffer würzen. Zugedeckt etwa 5 Minuten dünsten.

Den Rahm und den Kümmel mischen und über das Gemüse giessen. Alles ungedeckt unter gelegentlichem Wenden nochmals 10 Minuten dünsten.

Nach einem Rezept von Annemarie Wildeisen.

Blumenkohl im Ofen mit Zitrone, Kapern und Tomaten

Zutaten:
600 g Blumenkohl
1 Bio-Zitrone
6-8 Stück in Öl eingelegte gedörrte Tomaten
3 Esslöffel Kapern
Olivenöl, Salz, Pfeffer 

Zubereitung:

Den Backofen auf 220°C vorheizen.
Den Blumenkohl in Röschen zerteilen, waschen und 6-10 Minuten blanchieren.
Anschliessend in eine eingeölte ofenfeste Form geben.

Die Zitrone längs halbieren und in sehr feine Scheiben, die gedörrten Tomaten in feine Streifen schneiden. Beides mit den Kapern unter die Blumenkohlröschen mischen, mit Olivenöl beträufeln.

Während ca 20 Minuten im Ofen bei 220 Grad backen.
Nach Belieben salzen und pfeffern.

Das Gericht kann entweder direkt aus dem Ofen als Beilage oder kalt mit einem Salat-Dressing vermischt auch als Salat gereicht werden.

 

Gebratener Grünspargel an Salsa Romesco

Zutaten (4 Portionen):
600 – 800 g Grünspargel
4 Esslöffel Balsamico-Essig
1 Esslöffel Olivenöl
Salz und Pfeffer

Die Romesco-Sauce am Vortag zubereiten und kalt stellen.
Mit diesem Link kommen Sie zum Rezept.

Grünspargel waschen und die holzigen Enden grosszügig weg schneiden.
In einer Pfanne Wasser zum Kochen bringen und leicht salzen.
Die Spargeln hineinlegen und während 2-3 Minuten bissfest blanchieren (Dauer erst ab dem sprudelnden Kochen rechnen, da das Wasser nach dem Einlegen der Spargeln abkühlt).
Spargeln in ein Sieb geben, kalt abbrausen und abtrocknen.
Eine leicht geölte Grillpfanne stark erhitzen und die Spargeln portionenweise 1 Minute auf jeder Seite braten, bis sich dunkle Streifen abzeichnen.

Die Spargeln auf passenden Tellern anrichten und mit Balsamico-Essig, Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. Einen Tupfer Salsa Romesco neben oder unter die Spargeln geben.
Mit frischem Weissbrot oder einer Ciabatta servieren.

Das Titelbild und weitere Spargelbilder bei Venetian Red.