Tag Archives: Dessert

Rhapsody in Blue – Pflaumenkuchen

Zutaten:
1 Mürbeteig rund für Kuchenblech 26 cm
700 g Pflaume(n), gewaschen und entsteint (ca 10-12 Stück), halbiert oder geviertelt
2 Eier
150 g Butter, flüssig und etwas abgekühlt
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Esslöffel Zitronenabrieb
140 g Mehl, gesiebt
½ Päckchen Backpulver
80 g Haselnüsse gerieben
Ca 5 EL Milch
4 EL Gelee oder Honig

Zubereitung:
Kuchenblech mit Mürbeteig auf Pergament auslegen, einstechen, kühl stellen.
Die Pflaumen waschen, entsteinen und halbieren oder vierteln. Zur Seite stellen.
Ofen auf 200 Grad (wenn vorhanden: Pizzastufe vorwählen) vorheizen.

Die Eier mit Zucker, Salz und Zitronenschale schaumig (weiss) schlagen.
Mehl, Backpulver und geriebene Haselnüsse miteinander vermengen und zusammen mit der Milch in die Masse einrühren. Zum Schluss die flüssige und abgekühlte Butter unterheben.
Den Teig in die mit Mürbeteig ausgelegte Kuchenform füllen und die Pflaumenstücke mit der Innenseite nach oben auf den Teig geben.
Das Gelee erhitzen und die Pflaumen damit bestreichen (oder mit etwas Honig beträufeln).

Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen. Danach auf 180 Grad herunterstellen und weitere 20 Minuten fertig backen.

Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Heidelbeer-Cake

Zutaten:
200 g Butter, flüssig, abgekühlt
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker Bourbon
1 gute Prise Salz
4 Eier
1/2 Biozitrone, Abrieb und Saft
200 g Mehl
100 g weisse Mandeln, gerieben
2 Teelöffel Backpulver
350 g frische Heidelbeeren
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Backofen auf 200 Grad vorheizen
1 Cakeform von 26 cm Länge mit Backpapier auslegen

Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren, Zitronensaft und Abrieb dazugeben.
Mehl, Mandelpulver und Backpulver miteinander mischen und in die Eier-Zucker-Masse einrühren. Heidelbeeren sorgfältig unter den Teig mischen und die Masse in die vorbereitete Form giessen.

Während ca 50 Minuten bei 200 Grad backen. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Cake gar ist, ansonsten nochmals 10 Minuten backen.
Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Anstelle von Heidelbeeren können auch andere Beerensorten (oder eine Mischung) verwendet werden.

Kalte Marsala-Crème zur Oster-Colomba

Ein klassisches italienisches Rezept

Zutaten:
4 dl Vollmilch
1 dl Rahm
3 Eigelb
2 Eier ganz
150 g Zucker
2 gestrichene Esslöffel Maispulver (Maizena)
1 Päckchen Vanillezucker Bourbon
2 dl Marsala

Eier, Zucker und Vanillezucker miteinander in einer Chromstahlpfanne verschlagen, Milch und Rahm dazu giessen, Maizena hinzufügen, alles gut miteinander verrühren. Zum Schluss den Marsala einrühren.
Die Masse zur Rose „kochen“, d. h. bis vor den Siedepunkt bringen: Die Crème darf nicht kochen, sonst gerinnen die Eier und die Masse wird körnig. Deshalb wird die Crème unter dauerndem Rühren und Schlagen solange erhitzt, bis sie dick wird.
Die fertige Crème kalt stellen und immer wieder umrühren, damit sich keine Klumpen bilden.

Diese Creme mit Marsala ist die perfekte Ergänzung für Pandoro, Panettone oder Colomba. Sie kann warm oder kalt serviert werden.

Kokosmakronen

Zutaten:
3 Eiweiss
200 g Kokosnussraspeln
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker Bourbon 

Zubereitung:
Den Backofen auf 160°C vorheizen.
Ein rechteckiges Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Eiweisse zu festem Schnee schlagen.
Den Zucker, Vanillezucker und die Kokosspäne nach und nach einarbeiten.

kokos02Einen Messlöffel in kaltes Wasser tauchen, mit einem Esslöffel von der Masse hineingeben und leicht andrücken. Mit festem Klopfen den Teig auf das mit Backtrennpapier belegte Backblech stürzen. Den Messlöffel jedes Mal vor der nächsten Füllung mit kaltem Wasser spülen!

Den Vorgang wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
Ergibt 20 – 25 Stück.

Die Kokosmakronen bei 160 Grad ca 20 Minuten backen, bis sie leicht goldbraun sind.