Schlagwort-Archive: Beilage

Blumenkohl im Ofen mit Zitrone, Kapern und Tomaten

Zutaten:
600 g Blumenkohl
1 Bio-Zitrone
6-8 Stück in Öl eingelegte gedörrte Tomaten
3 Esslöffel Kapern
Olivenöl, Salz, Pfeffer 

Zubereitung:

Den Backofen auf 220°C vorheizen.
Den Blumenkohl in Röschen zerteilen, waschen und 6-10 Minuten blanchieren.
Anschliessend in eine eingeölte ofenfeste Form geben.

Die Zitrone längs halbieren und in sehr feine Scheiben, die gedörrten Tomaten in feine Streifen schneiden. Beides mit den Kapern unter die Blumenkohlröschen mischen, mit Olivenöl beträufeln.

Während ca 20 Minuten im Ofen bei 220 Grad backen.
Nach Belieben salzen und pfeffern.

Das Gericht kann entweder direkt aus dem Ofen als Beilage oder kalt mit einem Salat-Dressing vermischt auch als Salat gereicht werden.

 

Leckere Ofentomaten

Zutaten (4 Portionen):
4 Rispentomaten
20 Cherrytomaten (in verschiedenen Farben).
4 rote Zwiebeln
Olivenöl
3 Esslöffel grobes Salz
Honig

Zubereitung:
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Die Rispenomaten halbieren.
Die roten Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
Zuerst die Cherrytomaten in die Gratinform oder den Bräter legen, dann die Zwiebelringe und halbierten Tomaten einschichten.
Das Olivenöl darüber giessen.
Alles mit dem groben Salz (Meersalz) bestreuen und mit Honig beträufeln.

Während 30 – 40 Minuten bei 200 Grad im Ofen rösten.
Das Gemüse im Auge behalten, damit es nicht anbrennt.

Das Gericht kann heiss, lauwarm oder kalt als Vorspeise mit knusprigem Brot oder einer Ciabatta genossen werden.
Es eignet sich ebenfalls als Beilage zu Grillgut.

ofentomaten2

Roter Reissalat

Zutaten:
150 g Camargue-Reis
Je 1 rote und 1 gelbe Peperoni
15 Cherrytomaten
1 Zucchini
1 Bund flache Petersilie

Für das Dressing:
2 Esslöffel Olivenöl
3 Esslöffel weisser Balsamico-Essig
1/2 Teelöffel Peperoncini-Öl
1 Teelöffel Salz
1 Esslöffel Tomatenpüree
1 Teelöffel Currypulver (nach Belieben scharf oder mild)
1/2 Teelöffel Paprika-Pulver mild
1/2 Teelöffel Koriander-Pulver
1/2 Teelöffel Kreuzkümmel-Pulver

Zubereitung:
Den roten Camargue-Reis während ca 30 Minuten im Salzwasser kochen.  Abgiessen, kalt spülen, abtropfen lassen.
Peperoni und Zucchini in kleine Würfel schneiden.
Cherrytomaten halbieren. Petersilie fein hacken.
Das Dressing zubereiten und den abgekühlten Reis dazu geben.
Petersilie und die geschnittenen Peperoni beifügen, alles gut vermischen.

 

Ratatouille-Salat

Zutaten (als Beilage für 4 Personen):
2 Zucchini, in 1 cm dicken Scheiben
1 Aubergine
3 Peperoni (gelb, rot, grün), in 1-2 cm grossen Stücken
1 Zwiebel, in Scheiben
3 Knoblauchzehen, fein geschnitten
12 Cherrytomaten (oder 1 grosse Tomate), halbiert
1 Esslöffel Zucker
Salz, Pfeffer

Dressing:
Essig, Olivenöl, Salz, Pfeffer, frischer Basilikum, fein geschnitten.

Zubereitung:
Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Backblech mit Backtrennpapier belegen und grosszügig mit Olivenöl beträufeln.
Die Aubergine halbieren und im Ofen während 20 Minuten backen.
Abkühlen lassen und in 1-2 cm grosse Stücke schneiden.

Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauchzehen fein schneiden. Zwiebelstreifen und Knoblauchscheibchen in die Bratpfanne geben, Zucker darüber streuen und in Olivenöl 3 Minuten andünsten (der Zucker verstärkt die Karamellisierung). Die in Stücke geschnittenen  Peperoni dazu geben und alles nochmals 3 Minuten braten. Salzen und Pfeffern.
Nun die Zucchinischeiben beigeben und nochmals 4 Minuten dünsten.
Pfanne vom Herd nehmen und die Auberginenstücke sowie die Tomaten untermischen.

Das knapp gegarte und warme Ratatouille in einer Schüssel anrichten und vor dem Servieren mit dem Basilikum-Dressing übergiessen. Mit einem Basilikum-Zweiglein dekorieren.

Dieser lauwarme Ratatouille-Salat eignet sich als Vorspeise auf einer Bruschetta oder als Beilage zu gegrilltem Fleisch.

Bietole con le acciughe Mangold mit Sardellen

Zutaten für 4 Personen als Beilage:
1 kg Mangold
6-8 Sardellenfilets aus der Dose
3 Esslöffel Olivenöl
4 Knoblauchzehen
Parmesan zum Bestreuen
Salz und Pfeffer

Mangoldblätter von den Stielen trennen.
Blätter zur Seite stellen.
Die Stiele in ca 5 cm lange Stücke schneiden und 10-15 Minuten in Salzwasser kochen. Abtropfen lassen.

Inzwischen die Sardellenfilets hacken und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Miteinander in der Pfanne bei niedriger Temperatur anbraten, dabei die Sardellen gut zerdrücken.
Die Mangoldstiele hinzufügen, bei hoher Temperatur unter häufigem Rühren einige Minuten garen.

Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Parmesan bestreut servieren.

Mangold-Blätter:
Ca 5 Minuten in leicht kochendem Wasser blanchieren, abgiessen, auf Platte legen und vor dem Servieren mit Olivenöl, Zitronensaft und Salz beträufeln.