Schlagwort-Archive: Basilikum

Testaroli mit Basilikum

Zutaten (für 2 Personen):
100 g Weissmehl
50 g Hartweizendunst (oder Knöpflimehl in der Schweiz)
ca 3 dl Wasser, lauwarm
1 gute Prise Salz
Pfeffer
Olivenöl
Grana Padano (oder Parmesan), gerieben
4 Zweige Basilikum (Blätter), in Streifen geschnitten

Zubereitung:
Beide Mehlsorten miteinander mischen und eine Schüssel sieben. Zusammen mit dem Wasser und dem Salz zu einem gut fliessenden Omelettenteig rühren. 30 Minuten ruhen lassen.

Eine beschichtete Pfanne (z.B. Crêpes-Pfanne mit niedrigem Rand) erhitzen, mit etwas Öl einpinseln und aus dem Teig zwei Omeletten (auf beiden Seiten) braten.

Auf je einem Teller auskühlen lassen und in Rauten schneiden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen grossen Topf mit viel Salzwasser zum Kochen bringen. Die in Rauten geschnittenen Testaroli kurz in das Salzwasser geben und sie sofort herausheben, sobald sie aufsteigen.

 

 

Abtropfen lassen und in die vorgewärmten tiefen Teller geben. Mit geriebenem Grana padano grosszügig bestreuen, geschnittene Basilikumblätter darauf verteilen und das Gericht mit Olivenöl beträufeln. Servieren!

Zucchini-Salat mit Basilikum

Zutaten (für 4 Personen):
800 g junge Zucchini
1 Handvoll Basilikum-Blätter, fein geschnitten oder gezupft
1 Zitrone, Saft
4 Esslöffel Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die gewaschenen und ungeschälten Zucchini in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden und in leicht gesalzenem Wasser halb weich kochen (4 Minuten).
Abtropfen lassen und auf einer Servierplatte nebeneinander anrichten. Mit Zitronensaft beträufeln und mit Olivenöl begiessen. Nach Belieben Salzen und Pfeffern. Ca 10 Minuten ziehen lassen.

Mit Basilikum bestreut lauwarm servieren.

Spaghetti con le zucchine

Spaghetti mit gebackenen Zucchini und Basilikum

Zutaten für 4 Personen als Beilage:
4 mittelgrosse Zucchini
3 Esslöffel Olivenöl
100 g Parmesan gerieben
100 g Provolone (oder Raclette-Käse), gerieben
3 Esslöffel gehacktes Basilikum
Salz, Pfeffer
500 g Spaghetti

Zubereitung:
Backofen auf 210 Grad vorheizen.
Backblech mit Backtrennpapier belegen und mit Olivenöl bestreichen.

Zucchini waschen, putzen, trocknen, in fingerdicke Rondellen schneiden und diese auf das Backblech legen. Die Oberseite mit Olivenöl einpinseln. Während 10 Minuten backen, dann die Rondellen wenden und nochmals 10 Minuten backen.

Herausnehmen und schichtweise mit den beiden Käsesorten, mit Basilikum und etwas Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben.

Die Spaghetti „al dente“ kochen, gut abtropfen lassen und mit den Zucchini vermischen. Evtl. noch etwas Olivenöl dazugeben. In eine feuerfeste Form füllen, auf den Herd stellen und bei kleiner Hitze einige Male umrühren und sofort servieren.

Bild der Makkaroni-Fabrik in Neapel von WikimediaCommons.

Pesto alla Trapanese

Zutaten (für 2 Personen):
50 g Mandeln ungeschält
2 Zweige Basilikum
2 Knoblauchzehen
14 Cherrytomaten (150-200 g)
2 Teelöffel Kapern
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Pecorino gerieben

Zubereitung:
Mandeln im Cutter grob verkleinern.
Cherrytomaten vierteln.
Knoblauch mit etwas Salz, den Basilikumblättern und der Hälfte der Cherrytomaten unter Zugabe von etwas Olivenöl kurz cuttern.
Geriebene Mandeln und Kapern untermischen, evtl. noch etwas Olivenöl zugeben, bis ein dick fliessender Pesto entsteht. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.
Die verbleibende Hälfte der Cherrytomaten in feinste Würfelchen schneiden. Zur Seite stellen.

Spaghetti oder andere Teigwaren Ihrer Wahl al dente kochen, abgiessen und auf Tellern anrichten.
Den Pesto oben auf die Teigwaren geben, mit den Tomatenwürfelchen, einigen wenigen zusätzlichen Kapern und einem Basilikumblatt dekorieren. Geriebenen Pecorino separat dazu reichen.

Schweinefilet-Medaillons mit Sauce vierge

600 g Schweinefilet
Salz und Pfeffer
1 Esslöffel Butter

Das Schweinefilet waschen, trocknen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Medaillons salzen und pfeffern.
Butter in einer Pfanne erhitzen.
Die Medaillons in der heissen Butter von beiden Seiten je 2 Minuten anbraten.  Zudecken und warmstellen.

Sauce vierge (Jungfernsauce):
4-5 Tomaten
1/2 Bund frischer Basilkum
1 Bund Petersilie (persil plat)
3 Knoblauchzehen
4 Sardellenfilets
4 Esslöffel Olivenöl
50 ml Zitronensaft
Salz, schwarzer Pfeffer

Tomaten in kleine Würfelchen schneiden.
Basilikum und Petersilie fein hacken.
Knoblauch zerdrücken.
Sardellenfilets hacken.
In einer Pfanne Olivenöl, Knoblauch und Sardellenfilets erhitzen. Dann die Tomaten beifügen und alles 2–3 Minuten leicht dünsten, damit sich die Aromen miteinander verbinden können. Zuletzt Zitronensaft und Kräuter untermischen und die Sauce mit Salz sowie Pfeffer würzen. Warm halten oder vor dem Servieren nochmals erwärmen.

Die Schweinefilet-Medaillons mit der Sauce vierge anrichten.
Die Sauce passt auch sehr gut zu Fisch!

Rezept-Download (PDF)