Tag Archives: Alfonso Ferrabosco

Alfonso Ferrabosco II (1578-1628)

Alfonso Ferrabosco II (um 1578-1628),
Sohn von Ferrabosco I, war ein in England hochgeschätzter Musiker; sein 1609 erschienener Band Lessons for 1, 2 and 3 Viols war eine der ersten Veröffentlichungen, die sich der Spieltechnik der Viola da gamba widmeten. Von seinem kompositorischen Talent und Inventionsreichtum zeugen seine Stücke für Gamben-Consort – vor allem natürlich die durch ihre kühnen Modulationen berühmt gewordene Fantasia on the Hexachord. Von Ferrabosco ist nur ein einziges Vokalstück überliefert (Four-Note Pavan Hear me O God).

Alfonso Ferrabosco II bei Wikipedia.

Fantasia on the Hexachord:

Four-Note Pavan Hear me O God:

http://www.youtube.com/watch?v=NQdXdlRWq4Q

 

Alfonso Ferrabosco I (1543-1588)

Alfonso Ferrabosco I (1543-1588)
Die musikgeschichtliche Bedeutung des Bolognesers Alfonso Ferrabosco (1543-1588) liegt in der Übermittlung italienischer Madrigalkunst in das England der Königin Elisabeth I. Sein Lebenslauf hingegen liest sich wie ein Kriminalroman: Alfonso Ferrabosco I bei Wikipedia.

http://www.youtube.com/watch?v=5ocNXUC5lbc