Spitzbuben mit Quittengelée

Zutaten ( für 25 – 30 Stück):
100 g Staubzucker (Puderzucker)
200 g Butter
300 g Mehl
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
1 Zitrone, geriebene Schale
Quittengelée

Alle Zutaten rasch verkneten, 30 Minuten kalt stellen.
Den Teig 3 mm dick ausrollen und mit einem runden (glatten, gewellten oder gezackten) Ausstecher Scheiben mit einem Durchmesser von ca 5 cm ausstechen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Hälfte der Scheiben mit 3 Löchern oder einem Stern versehen (Spezialausstecher oder kleinen Ausstecher verwenden).

Alle Scheiben auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200 Grad in 8 – 10 Minuten goldgelb backen.
Nach dem Backen die Unterteile mit Quittengelée bestreichen, die Oberteile darauf setzen und mit Puderzucker bestreuen.

In einer verschlossenen Metallschachtel lagern.
Das Kleingebäck sollte ein paar Tage durch ziehen können.