Riso nero Venere mit Radicchio rosso und Steinpilzen

Zutaten  (für 2 Personen als Hauptgericht
oder für 4 Personen als Vorspeise):
200 g Riso nero Venero (aus dem Piemont)
7 dl Bouillon
1 Strunk Radicchio rosso, grob geschnitten
1 Handvoll getrocknete Steinpilze
1 grosse Zwiebel, fein geschnitten
3 Knoblauchzehen, fein geschnitten
Schnittlauch
1 Esslöffel Soya-Sauce
Salz und Pfeffer
Olivenöl 

Zubereitung:
Die getrockneten Steinpilze in lauwarmem Wasser einweichen.
Den Reis mit der geschnittenen Zwiebel anbraten und mit 2 dl Bouillon ablöschen. Immer wieder Bouillon nachgiessen, umrühren. Der Riso nero braucht mindestens 45 Minuten, bis er fertig (al dente) gegart ist.
Die eingeweichten Steinpilze abgiessen und mit der Soya-Sauce vermischen.
In der Zwischenzeit den Knoblauch im Olivenöl weich dünsten. Dann den geschnittenen Radicchio kurz darin unter Wenden dünsten und die mit Soya-Sauce verrührten Steinpilze hinzu geben.
Sobald der Reis fertig gekocht ist, etwas Olivenöl unterrühren und nach Belieben mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

risonero2Serviermöglichkeiten:
Reisgericht als Vorspeise mit runden Vorspeisenformen auf den Tellern anrichten, mit dem Steinpilz-Gemüse bedecken und mit Schnittlauch-Röllchen dekorieren, oder
das Steinpilz-Gemüse-Gemisch in den Reis einrühren und als Hauptgericht servieren.