Nussecken

ZUTATEN:
Teig:

150 g Weissmehl
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
70 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
etwas Salz
1 Ei
50 g Butter

Zum Bestreichen:
4 Esslöffel Aprikosen-Konfitüre

Belag:
100 g Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2-3 Esslöffel Wasser
100 g gemahlene Haselnüsse
100 g gehackte Haselnusskerne

Glasur:
Kuchenglasur, Schokolade dunkel

ZUBEREITUNG:
Den Ofen auf 175 – 200 Grad vorheizen.

Mehl und Backpulver mischen und in ein grosses Gefäss sieben.
In die Mitte eine Vertiefung eindrücken, Zucker, Vanillezucker, Salz und Ei hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten.
Darauf die in Stücke geschnittene kalte Butter geben, mit Mehl bedecken, alles zu einem Kloss zusammendrücken und von der Mitte aus alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten. Sollte er kleben, ihn eine Zeitlang kalt stellen.

Den Teig zu einem Rechteck von etwa 30 x 22 cm auswallen (zwischen zwei Backtrennpapiere legen). Dann das obere Backtrennpapier entfernen und den Teig mit der Konfitüre bestreichen. Das ganze (mit Backtrennpapier) auf ein grosses Backblech legen.

Für den Belag die Butter mit Zucker, Vanillezucker und Wasser zerlassen und einmal aufkochen, die gemahlenen und die gehackten Haselnüsse darunter rühren und alles kalt stellen. Die etwas abgekühlte Masse gleichmässig auf dem mit Konfitüre bestrichenen Teig verteilen.
Das Backblech in die Ofenmitte schieben und die Nussecken ca 25 Minuten backen.

Nach dem Backen das Gebäck etwas abkühlen lassen, auf dem Blech noch warm in 6 x 6 cm grosse Vierecke schneiden und diese von Ecke zu Ecke nochmals in Hälften teilen, so dass Dreiecke entstehen.

Die Kuchenglasur nach Vorschrift erhitzen.
Wenn die Nussecken ausgekühlt sind, die beiden spitzen Ecken in die Kuchenglasur tauchen und die Nussecken auf ein Gitter zum Trocknen legen.