Archiv der Kategorie: Geschichte

Der Passauer Liedertisch

Der Passauer Liedertisch ist ein Werk des Passauers Graveurs und Steinätzers Caspar von der Sitt. Er wurde 1590 für den ehemaligen Graf Herberstein’schen Kanonikatshof (jetzt Domplatz 6) geschaffen. In die Solnhofener Steinplatte sind die Wappen des Fürstbischofs Urban von Trennbach und der 22 Mitglieder des Domkapitels, sowie Text und Noten von drei Liedern, je eines in italienischer, lateinischer und deutscher Sprache kunstvoll eingraviert. Das italienische Lied stammt von Marc Antonio Ingregerie, die beiden anderen von Orlando di Lasso. Der kostbare Tisch stand bis 1828 noch im Lambergpalais, kam dann in das Schloss Laxenburg bei Wien und 1879 in das Hofmuseum in Wien. Heute ist er Teil der Sammlung alter Musikinstrumente im Kunsthistorischen Museum Wien.

Passauer_Liedertisch_02