Author Archives: Marianne C. Briner Lavater

Reformierte Theologin, WebPublisher SIZ, Journalistin Hobbies: Viola da Gamba, Konzert-Zither, Naturgarten, Schweizer Kunst, Kreatives Schreiben, Neue Medien

Fusilli mit Mangold, Peperoni und Ricotta

Zutaten (2-3 Personen)
300 g Fusilli
500 g Mangold
1 grosse rote Zwiebel
1 -2 rote Peperoni
100 g Ricotta
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Den Mangold waschen, die grünen Blätter von den Rippen trennen. Die Rippen in kleine Würfel und die Blätter in grobe Stücke schneiden.
Die Zwiebel in dünne Scheiben und die Peperoni in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl leicht schmoren lassen.
Dann die gewürfelten Mangoldstengel, eine Prise Salz und etwas Wasser hinzugeben und bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

Während dieser Zeit die Mangoldblätterstücke in gesalzenes kochendes Wasser geben, ca 4 Minuten planchieren, herausnehmen und zur Seite stellen.
Das Mangoldwasser weiterköcheln lassen und die Fusilli im Kochwasser des Mangolds kochen, und wenn al dente, abtropfen lassen.

Nun den gerührten Ricotta dem Gemüse beifügen, die Fusilli und die planchierten Mangoldblätter unterziehen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Diese spezielle und sehr schmackhafte Pasta auf grossen Tellern servieren.

Rhapsody in Blue – Pflaumenkuchen

Zutaten:
1 Mürbeteig rund für Kuchenblech 26 cm
700 g Pflaume(n), gewaschen und entsteint (ca 10-12 Stück), halbiert oder geviertelt
2 Eier
150 g Butter, flüssig und etwas abgekühlt
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Esslöffel Zitronenabrieb
140 g Mehl, gesiebt
½ Päckchen Backpulver
80 g Haselnüsse gerieben
Ca 5 EL Milch
4 EL Gelee oder Honig

Zubereitung:
Kuchenblech mit Mürbeteig auf Pergament auslegen, einstechen, kühl stellen.
Die Pflaumen waschen, entsteinen und halbieren oder vierteln. Zur Seite stellen.
Ofen auf 200 Grad (wenn vorhanden: Pizzastufe vorwählen) vorheizen.

Die Eier mit Zucker, Salz und Zitronenschale schaumig (weiss) schlagen.
Mehl, Backpulver und geriebene Haselnüsse miteinander vermengen und zusammen mit der Milch in die Masse einrühren. Zum Schluss die flüssige und abgekühlte Butter unterheben.
Den Teig in die mit Mürbeteig ausgelegte Kuchenform füllen und die Pflaumenstücke mit der Innenseite nach oben auf den Teig geben.
Das Gelee erhitzen und die Pflaumen damit bestreichen (oder mit etwas Honig beträufeln).

Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen. Danach auf 180 Grad herunterstellen und weitere 20 Minuten fertig backen.

Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestreuen und servieren.

James Harding (1550 – 1626)


Ernst Stolz Music

Biographie via Oxford Music Online:
HardingJames [ Harden, Jeames ] ( b c 1550 ; bur. Isleworth , Jan 28, 1626 ). English flautist and composer of French extraction . He was appointed flautist at the English court on 22 May 1575 , holding the post until his death. His son Edward was also a court musician. In the 1590s the family moved from Holy Trinity Minories (where James was at one time churchwarden) to Isleworth. The few compositions by Harding that survive show him to have been a competent composer. Two sturdy fantasias for keyboard (ed. in MB xlv, 1979–88 ; lv, 1989